Bewertung von Spezialimmobilien: Risiken, Benchmarks und by Sven Bienert, Klaus Wagner

By Sven Bienert, Klaus Wagner

Seit der Veröffentlichung der Erstauflage im Jahr 2005 hat sich der Blick auf Spezialimmobilien stark verändert; sei es etwa durch die Implementierung neuer Rechtsverordnungen, durch die Finanzkrise oder durch geänderte Zielsetzungen von Developern und Investoren. In über 35 Einzelbeiträgen werden die Besonderheiten bei der Bewertung von Spezialimmobilien aufgegriffen und anhand der aktuellen Entwicklungen systematisch erläutert. Das Buch gibt nicht nur Sachverständigen eine unverzichtbare Hilfestellung bei der Arbeit mit Spezialimmobilien, sondern auch Mitarbeitern von Kreditinstituten oder Asset Managern.

Show description

Read Online or Download Bewertung von Spezialimmobilien: Risiken, Benchmarks und Methoden PDF

Similar german_15 books

Manager im Würgegriff: Eine Aufforderung zum Nachdenken in turbulenten Zeiten

​Dem globalen Wettbewerb ausgesetzt, fühlen sich viele supervisor in der Klemme: Zwang zur growth bei steigendem Kostendruck, Notwendigkeit zur Personalentwicklung bei gleichzeitigem Zwang zur Rationalisierung, Ausbau des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Forderung nach Wertsteigerung und hoher Kapitalrendite.

Case Management: praktisch und effizient

Case administration – die richtige Entscheidung für Ihre Einrichtung! Dieser Leitfaden für Klinikdirektoren, Pflegedienstleitungen und Krankenhausmanager gibt Ihnen eine praktikable Handlungsanleitung zur Einführung und Umsetzung von Case-Management in pflegerischen Einrichtungen und Krankenhäusern. Case administration vereinfacht Prozesse, führt die verschiedenen groups wieder zusammen und stellt Ihre Patienten oder Kunden in den Mittelpunkt des Handelns.

Additional resources for Bewertung von Spezialimmobilien: Risiken, Benchmarks und Methoden

Sample text

Ungeachtet des breiten und tiefen Angebotes finden jedoch an jedem Tag und an vielen Orten bauliche Aktivitäten statt, die entsprechende Finanzmittel erfordern, sei es durch Mobilisierung von anlagebereitem Eigenkapital der institutionellen Anleger, der offenen Immobilienfonds, der Zeichner von geschlossenen Fonds, von Eigenkapital der Immobilien AGs, durch Privatinvestments und/oder durch bereitzustellendes Kapital der Kreditwirtschaft. Investiert wird vornehmlich in die Ergänzung, den Wandel und den Ersatz des vorliegenden Angebots.

Hier waren äußerst schwierige rechtliche Fragen zu klären und zwar, ob in einem Gewerbegebiet, das durch eine Straße getrennt, einem Wohngebiet gegenüber liegt, überhaupt ein Pflegeheim betrieben werden darf (ausschließlich Pflegestufe 3) und wennja, ob der vorliegende ältere B-Plan und nachbarrechtliche Belange diesem nicht entgegenstanden. Alle drei Fragen konnten in Abstimmung mit den zuständigen Stellen mit "Ja" beantwortet werden. Anschließend wurde die Umplanung in Auftrag gegeben. ) und zentralen Ver- und Entsorgungsschächten konzipiert war und außerdem ausreichende Geschosshöhenfür die neue vorgesehene Nutzung als Pflegeheim vorhanden waren, war die Umnutzung auch planerisch gegeben.

23-26. lScholz, H. ), "Handbuch des Hypothekarkredits - Immobilienfinanzierung in Deutschland und Europa", Fritz Knapp Verlag GmbH, 3. , Frankfurt am Main 1993, S. 101-143. Große- Winkelsett, J. (1997): "Abriss oder Sanierung: Kriterien für eine sinnvolle Revitalisierung von Spezialimmobilien", Immobilien-Zeitung, 16/1997, 24. Juli 1997. 40 24 V gl. o. , Real Estate Norm ( 1992). S. 2 ff. Grunewald, J. ", Immobilien-Zeitung, 18/1997,21. August 1997. Jenyon, B. /Turner, J. /White, D. /Lincoln, N.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 35 votes