Arbeitsverwaltung und Selbsthilfe im aktivierenden by Bernhard Hilkert

By Bernhard Hilkert

Bernhard Hilkert untersucht die Praxis des aktivierenden Handelns von Case Managern in zwei unterschiedlich situierten Sozialagenturen auf Grundlage der Methode ‚Case administration’ im Längsschnitt. Dabei zeigt sich, dass die auf die Entfaltung und den Gebrauch der Selbsthilfekräfte der arbeitsfähigen Bedürftigen zielende Unterstützung in einem asymmetrischen Spannungsverhältnis zwischen process- und klientenbezogener Ausrichtung zu erbringen ist. Abhängig von den lokalen Produktionsbedingungen der Sozialhilfeverwaltungen und mittelbar den Grundsicherungsträgern können entweder unterschiedlich weite Spielräume der Selbsthilfe eröffnet und genutzt oder beschnitten und verbaut werden.

Show description

Read Online or Download Arbeitsverwaltung und Selbsthilfe im aktivierenden Sozialstaat: Fallstudien zur personenbezogenen Unterstützung arbeitsfähiger Bedürftiger PDF

Best german_15 books

Maria Magdalena

Booklet

Manager im Würgegriff: Eine Aufforderung zum Nachdenken in turbulenten Zeiten

​Dem globalen Wettbewerb ausgesetzt, fühlen sich viele supervisor in der Klemme: Zwang zur enlargement bei steigendem Kostendruck, Notwendigkeit zur Personalentwicklung bei gleichzeitigem Zwang zur Rationalisierung, Ausbau des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Forderung nach Wertsteigerung und hoher Kapitalrendite.

Case Management: praktisch und effizient

Case administration – die richtige Entscheidung für Ihre Einrichtung! Dieser Leitfaden für Klinikdirektoren, Pflegedienstleitungen und Krankenhausmanager gibt Ihnen eine praktikable Handlungsanleitung zur Einführung und Umsetzung von Case-Management in pflegerischen Einrichtungen und Krankenhäusern. Case administration vereinfacht Prozesse, führt die verschiedenen groups wieder zusammen und stellt Ihre Patienten oder Kunden in den Mittelpunkt des Handelns.

Extra resources for Arbeitsverwaltung und Selbsthilfe im aktivierenden Sozialstaat: Fallstudien zur personenbezogenen Unterstützung arbeitsfähiger Bedürftiger

Sample text

Vgl. ebd. 102 und 108. Siehe hierzu: Kolbe / Reis 2005a, 55-58. Vgl. ebd. 111. Vgl. ebd. 110. Vgl. ebd. 19. Vgl. ebd. 19f. und 22. 170 Erst dadurch könne der Gefahr einer „Renaissance der Sachbearbeiterlogik“171 und einer einseitig an Interessen der Träger ausgerichteten Unterstützung der Ratsuchenden172 begegnet werden. Aus den Darlegungen zum Forschungsstand ist zu erkennen, dass das Thema der hier vorgelegten Untersuchung an Überlegungen und Studien anknüpft, die sich zum einen mit der Implementation des Case Managements bei Sozialämtern bzw.

Untersuchungsfeld 2: Implementations- und Governanceanalyse. Abschlussbericht. Berlin / Bonn / Frankfurt am Main: Typoskript. Christian Kolbe / Claus Reis 2008: Die praktische Umsetzung des Fallmanagements nach dem SGB II. Eine empirische Studie. Frankfurt am Main: Fachhochschulverlag. 179, • die auf seiner Dissertation basierenden180 und 2012 erschienenen Arbeit von Christian Kolbe181, insbesondere die Kap. a. aus dem Jahre 2012182. Eine erste Sichtung der genannten Studien lässt vermuten, dass sie sich in Bezug zu den Zielen, den Forschungsfragen, dem Untersuchungsdesign und den Datensätzen erheblich voneinander unterscheiden.

189. Vgl. Kolbe / Reis 2005, 66. Vgl. ebd. 95. 2 Die forschungsleitende Frage der Untersuchung 49 Im Rahmen der quantitativen Teilstudie wurde auf der Grundlage eines zweistufigen Fragebogens für eine eingeschränkte Grundgesamtheit der deutschen Sozialämter150 ermittelt, mit welchen Ansätzen der persönlichen Hilfe diese arbeiteten bzw. 152 Die qualitative Teilstudie der Untersuchung beschäftigte sich mit der Implementation vollständig entwickelter Case Management-Ansätze153 in vier Sozialämtern.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 30 votes