Analyse der Wissenskommunikation in einer Matrixorganisation by Alexander Wohlwender

By Alexander Wohlwender

Alexander Wohlwender analysiert wesentliche Bedingungsfaktoren der Wissenskommunikation in ihrem Zusammenhang mit verschiedenen Formen der Wissenskommunikation in einer Matrixorganisation. Wissen und dessen Kommunikation sind in den komplexen Problemstellungen der heutigen Arbeitswelt essentielle Erfolgsfaktoren für die Wissensnutzung und damit für den kompletten Produktentstehungsprozess. Die detaillierten Zusammenhänge zwischen den Bedingungsfaktoren der Wissenskommunikation und deren Beziehung zur Wissensnutzung fanden in komplexen Organisationsstrukturen bisher aber wenig Beachtung. Untersuchungsgegenstand ist eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung einer enterprise in der Luftfahrtindustrie.

Show description

Read or Download Analyse der Wissenskommunikation in einer Matrixorganisation PDF

Best german_15 books

Maria Magdalena

Publication

Manager im Würgegriff: Eine Aufforderung zum Nachdenken in turbulenten Zeiten

​Dem globalen Wettbewerb ausgesetzt, fühlen sich viele supervisor in der Klemme: Zwang zur growth bei steigendem Kostendruck, Notwendigkeit zur Personalentwicklung bei gleichzeitigem Zwang zur Rationalisierung, Ausbau des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Forderung nach Wertsteigerung und hoher Kapitalrendite.

Case Management: praktisch und effizient

Case administration – die richtige Entscheidung für Ihre Einrichtung! Dieser Leitfaden für Klinikdirektoren, Pflegedienstleitungen und Krankenhausmanager gibt Ihnen eine praktikable Handlungsanleitung zur Einführung und Umsetzung von Case-Management in pflegerischen Einrichtungen und Krankenhäusern. Case administration vereinfacht Prozesse, führt die verschiedenen groups wieder zusammen und stellt Ihre Patienten oder Kunden in den Mittelpunkt des Handelns.

Extra info for Analyse der Wissenskommunikation in einer Matrixorganisation

Sample text

Wissensnutzung, kommen. Kritische Würdigung Im Blickwinkel der Fragestellung dieser Arbeit sind folgende Punkte des Münchener Modells zu würdigen: Das Münchener Modell in- 46 2 Wissenskommunikation in Organisationen tegriert die psychologischen Phänomene des Wissensverarbeitungsprozesses, und stellt es in Zusammenhang mit Theoriegebilden aus Personallehre (Kompetenzmanagement), Organisationstheorie (Organisationales Lernen) und Informationstechnik (Informationsmanagement) (Reinmann-Rothmeier, 2001).

H. die permanente Überprüfung des Ausmaßes der Zielerreichung, damit das Wissensmanagement problem- und lösungsorientiert bleibt und nicht zum Selbstzweck verkommt (Reinmann-Rothmeier & Mandl, 1999). Wissensmanagement ist eben kein Selbstzweck, sondern Grundlage zur Optimierung bestehender Geschäftsprozesse (Winkler & Mandl, 2009). Wissensmanagement ist aber kein reines Werkzeug, es ist auch eine “Philosophie” - die Wertschätzung des “Guts Wissen” - individuell, sozial und kollektiv muss sich auch in einer Wertschätzung der Wissensträger und Wissensnetzwerke ausdrücken - die Wissens- und Lernkultur muss in die Organisationskultur integriert werden (Reinmann-Rothmeier & Mandl, 1999; von Rosenstiel, 2004), da die Organisationskultur einen wesentlichen Einfluss auf das Verhalten der Organisationsmitglieder ausübt (Schein, 1993).

Der Umgang mit Informationen und Wissen ist dabei nicht kurzfristig über den Einsatz einzelner Tools zu erreichen, sondern eine integrierte Aufgabe in Strategieformulierung und Führungsprozess einer Organisation - das Wissensmanagement muß in die Kultur einer Organisation integriert werden. , 2007). Untersuchungen zum Wissensmanagement im Allgemeinen beginnen bereits in den 60er Jahren, die Beschäftigung mit dem Thema intensivierte sich erst in Ver- 32 2 Wissenskommunikation in Organisationen bindung mit dem Thema Organisationales Lernen Mitte der 80er Jahre, dann erneut Mitte der 90er Jahre unter dem Stichwort “Knowledge Management” als ein viel diskutiertes Modethema in den US-amerikanischen, später auch den deutschen Publikationen (Schüppel, 1996).

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 42 votes