1000 Fragen aus Genetik, Biochemie, Zellbiologie und by Olaf Werner

By Olaf Werner

Diese Studienhilfe dient Ihrer Selbstkontrolle und damit der Vorbereitung auf Prüfungen. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit den vielfältigen Fragen in Ruhe zu Hause auseinanderzusetzen und Ihr Wissen eigenständig zu überprüfen; oder Sie nutzen die Fragen als Anregungen, wenn Sie sich in Lerngruppen gegenseitig abfragen. Die a thousand Fragen sollen Ihnen helfen, sich in Genetik/Molekularbiologie, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie zu vertiefen, und sind nach den vier Fachgebieten geordnet.

Sie finden zu den wichtigsten Themen Multiple-Choice-Fragen mit in der Regel kurzen Antworten, die Sie am Ende des Buches nachschlagen können. Die Fragen sind bewusst unterschiedlicher Natur und in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wissensfragen erfordern ein Faktenwissen, das Sie sich in der Regel mit dem Durcharbeiten von Vorlesungen und Lehrbüchern problemlos aneignen werden. Daneben finden Sie Verständnisfragen, deren Beantwortung voraussetzt, dass Sie die Zusammenhänge in der Biologie insgesamt oder innerhalb biologischer Einzelthemen verstanden haben. Mit den one thousand Fragen sollten Sie auf ideale Weise Ihr Wissen überprüfen und Ihre Lücken erkennen können.

Show description

Read or Download 1000 Fragen aus Genetik, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie PDF

Similar german_15 books

Maria Magdalena

Publication

Manager im Würgegriff: Eine Aufforderung zum Nachdenken in turbulenten Zeiten

​Dem globalen Wettbewerb ausgesetzt, fühlen sich viele supervisor in der Klemme: Zwang zur growth bei steigendem Kostendruck, Notwendigkeit zur Personalentwicklung bei gleichzeitigem Zwang zur Rationalisierung, Ausbau des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Forderung nach Wertsteigerung und hoher Kapitalrendite.

Case Management: praktisch und effizient

Case administration – die richtige Entscheidung für Ihre Einrichtung! Dieser Leitfaden für Klinikdirektoren, Pflegedienstleitungen und Krankenhausmanager gibt Ihnen eine praktikable Handlungsanleitung zur Einführung und Umsetzung von Case-Management in pflegerischen Einrichtungen und Krankenhäusern. Case administration vereinfacht Prozesse, führt die verschiedenen groups wieder zusammen und stellt Ihre Patienten oder Kunden in den Mittelpunkt des Handelns.

Additional resources for 1000 Fragen aus Genetik, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie

Sample text

C. Das Individuum ist in Bezug auf dieses Allel reinerbig. d. Die Eltern müssen für dieses Allel auch homozygot sein. e. Das Individuum kann dieses Allel an seine Nachkommen weitergeben. Frage 460 Welche Aussage über eine Rückkreuzung trifft nicht zu? a. Es wird getestet, ob ein unbekanntes Individuum homozygot oder heterozygot ist. b. Das getestete Individuum wird mit einem homozygot rezessiven Individuum gekreuzt. c. Wenn das getestete Individuum heterozygot ist, zeigen die Nachkommen ein Verhältnis von 1:1.

Sie ist ein Komplex aus Histonproteinen und DNA, der ein strukturelles Netzwerk bildet, das den Zellkern durchzieht. Sie ist ein homogenes Gemisch von DNA, RNA und Proteinen, das den Zellkern ausmacht. c. Es handelt sich um Mikrotubuli, die die Basis für die Struktur des Zellkerns darstellen. d. Die Kernmatrix ist ein komplexes Netzwerk aus Protein und RNA-Fasern, das eine Substruktur des Zellkerns darstellt. Frage 219 Welche Funktion besitzt der Nucleolus? a. Er ist der Ort, an dem proteincodierende Gene exprimiert werden.

Aus denen Gameten entstehen. c. die keine Mitochondrien besitzen. d. die einen diploiden Chromosomensatz enthalten und den größten Teil der Zellen eines Menschen ausmachen. es O. 1007/978-3-642-54987-8_2, © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014 27 28 O. Werner Frage 204 Welche Aussage über Mitochondrien ist nicht richtig? a. Ihre innere Membran ist eingestülpt und bildet Cristae. b. Sie haben gewöhnlich einen Durchmesser von 1 µm oder weniger. c. Sie sind grün, weil sie Chlorophyll enthalten. d.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 25 votes